Vermögensverwalter Schroders Neuer Deutschland-Chef

Der Vermögensverwalter Schroders bekommt mit Achim Küssner einen neuen Chef für Deutschland und Österreich. Bisher leitete Küssner das Deutschland-Geschäft von Blackrock.

Frankfurt - Achim Küssner übernimmt seinen neuen Posten als Deutschland-Chef bei Schroders im Juli 2007, wie der Vermögensverwalter am Montag mitteilte.

Er löst damit Martin Theisinger ab. Küssner kommt vom Konkurrenten Blackrock, wo er für das Geschäft in Deutschland, Österreich und Luxemburg verantwortlich war. Davor hatte er das Geschäft von Merrill Lynch  mit deutschen Privatkunden geleitet.

Den frei werdenden Posten bei Blackrock übernimmt Andrej Brodnik, wie das Investmenthaus am Montag mitteilte. Brodnik sei bereits seit einigen Jahren für das deutsche und österreichische Publikumsfondsgeschäft der Gesellschaft verantwortlich.

Blackrock übernahm vor gut einem Jahr die Vermögensverwaltung von Merrill Lynch. Die amerikanische Investmentbank ist weiterhin mit knapp der Hälfte an dem neu entstandenden Unternehmen beteiligt.

Schroders verwaltet über 190 Milliarden Euro und beschäftigt weltweit in 34 Niederlassungen mehr als 2600 Mitarbeiter.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Mehr lesen über