Jürgen Gallmann Erst Microsoft, nun Avaya

Der ehemalige Microsoft-Manager Jürgen Gallmann wird Deutschland-Chef des US-Telekommunikationsausrüsters Avaya. Gallmann hatte Ende 2006 seinen Posten als Microsoft-Deutschland-Chef im Streit um die Strategie geräumt.

Frankfurt am Main - Der im Streit bei Microsoft  ausgeschiedene Manager Jürgen Gallmann hat die Führung des Deutschland-Geschäfts beim US-Telekommunikationsausrüster Avaya  übernommen. Gallmann habe am Freitag seinen neuen Job angetreten, teilte Avaya mit. Der bisherige Avaya-Deutschlandchef Hans-Jürgen Bahde hatte sich bereits vor wenigen Tagen von seinen Mitarbeitern verabschiedet.

"Mit seiner Expertise und seinem Know-how aus weltweit führenden Unternehmen der Informationstechnologie wird er Avaya wesentlich dabei unterstützen können, seine führende Marktposition in Deutschland weiter auszubauen", sagte Vize-Konzernvertriebschef Charles Ill. Avaya beschäftigt in Deutschland rund 4000 Mitarbeiter.

Ende 2006 hatte Gallmann seinen Vertrag als Deutschland-Chef von Microsoft nach vier Jahren im Streit um die Strategie auflösen lassen. Neuer Chef von Microsoft Deutschland ist seit Anfang Februar der ehemalige Telekom-Manager Achim Berg.

manager-magazin.de mit Material von reuters und vwd

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.