Electrolux Wallenbergs behalten die Macht

Marcus Wallenberg, einflussreicher Manager des schwedischen Industriellen-Clans, hat einen neuen Job. Der 51-Jährige wird Electrolux-Verwaltungsratschef.

Stockholm - Der schwedische Haushaltsgerätehersteller Electrolux  hat Marcus Wallenberg (51) als neuen Verwaltungsratschef vorgeschlagen. Wallenberg solle in der Jahreshauptversammlung im April gewählt werden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Stockholm mit. Der amtierende Chef Michael Treschow hatte eine weitere Kandidatur abgelehnt.

Seit 2005 sitzt Wallenberg bereits im Vorstand der Electrolux. Der Elektrokonzern gehört mehrheitlich der schwedischen Wallenberg-Familie.

Wallenberg selbst war von 1999 bis zum 1. September 2005 Vorstandsvorsitzender von Investor . Investor ist die Investmentgesellschaft des Industriellen-Clans. Unter anderem ist Investor bei Symrise  engagiert.

Wallenbergs Engagement bei Investor war aber nicht immer glücklich. Der Manager war 2000 in den Internetsektor eingestiegen und hatte viel Geld verloren. Nachfolger von Wallenberg wurde 2005 der Vizevorsitzende Börje Ekholm.

Außerdem ist Wallenberg Verwaltungsratsvorsitzender bei der schwedischen Bank SEB und bei Saab, der schwedischen Tochter des US-Autokonzerns General Motors (GM). Darüber hinaus ist Wallenberg Vizepräsident der Internationalen Handelskammer (ICC) in Paris.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.