SAP Manager-Rochade

Der Walldorfer Softwarekonzern will den Verkauf seiner Mittelstandssoftware mit einer Erneuerung des Führungsteams steigern. Deswegen verlässt die altgediente Managerin Donna Troy das Unternehmen. Ihre Aufgaben übernimmt Terrance Scerri.

Frankfurt am Main - Donna Troy war für das so genannte PartnerEdge-Programm zuständig, das Partnerfirmen Anreize gab, SAP-Software zu verkaufen und Applikationen dafür zu entwickeln.

Terrance Scerri, der für den Mittelstandsvertrieb weltweit mit verantwortlich war, übernimmt Troys Funktion, teilte SAP  am Donnerstag mit. Die Mittelstandssoftware ist ein essenzieller Teil der Strategie von SAP.

Gleichzeitig gab SAP heute die vorläufigen Ergebnisse für die Tochter SAP SI mit. Der Umsatz stieg um 3,1 Prozent auf 335,5 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis verbesserte sich um 15,3 Prozent auf 72 Millionen Euro. Für 2007 wird ein gleich hohes Ergebnis erwartet. Die Steigerung wurde mit zunehmender Effizienz in allen Bereichen begründet.

Positive Effekte konnten durch die verstärkte Zusammenarbeit mit SAP erreicht werden. Grundlage sind Anfang 2005 unterzeichnete Kooperationsverträge. Die Mitarbeiterzahl ging von 1720 (2005) auf 1618 zurück.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.