Bertelsmann Ex-Lidl-Manager wird Vorstand

Sie kennen sich noch aus alten Tagen: Der designierte Bertelsmann-Chef Hartmut Ostrowski und Eckhard Südmersen, inzwischen Logistikexperte in Diensten der Lidl-Tochter Kaufland. Nun kehrt Südmersen als Vorstand der Dienstleistungssparte Arvato zu Bertelsmann zurück.

Gütersloh - Die Bertelsmann-Dienstleistungstochter Arvato AG holt den 48 Jahre alten Logistik-Spezialisten Eckhard Südmersen in ihr Vorstandsteam. Südmersen, bisher beim zu Lidl gehörenden Handelskonzern Kaufland für Logistik zuständig, werde bei Arvato künftig das Dienstleistungsgeschäft in Deutschland, den Benelux-Ländern und Osteuropa verantworten, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Gütersloh mit.

Südmersen war bereits zwischen 1991 und 2002 für Bertelsmann tätig. Damals fungierte er unter anderem als Hauptabteilungsleiter im damaligen Unternehmensbereich Bertelsmann Distribution, heute ein Teil von Arvato. In dieser Zeit hatte Südmersen auch den künftigen Bertelsmann-Konzernchef Hartmut Ostrowski kennen gelernt.

Arvato ist mit einem Umsatz von rund fünf Milliarden Euro und weltweit rund 48.000 Mitarbeitern eine der erfolgreichsten unter den sechs Bertelsmann-Sparten. Die Palette der Aktivitäten reicht von modernen Tiefdruck-Standorten in ganz Europa über das Betreiben von Call-Centern und Telefonauskünften bis hin zur Betreuung von Kundenbindungsprogrammen, etwa der Bahn-Card der deutschen Bahn AG oder des Miles-and-More-Programmes der Lufthansa .

Für das weitere internationale Dienstleistungsgeschäft sowie für die Direktvertriebstochter Immediaone werde weiterhin Rolf Buch (41) verantwortlich bleiben. Buch wird zu Beginn des Jahres 2008 Hartmut Ostrowski als Arvato-Chef ablösen. Ostrowski war am 19. Januar zum Nachfolger von Gunter Thielen als Bertelsmann-Chef bestimmt worden.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.