BVI Wolfgang Mansfeld wird Präsident

Wolfgang Mansfeld, Vorstand der Fondsgesellschaft Union Investment, wird neuer Präsident des Bundesverbandes Investment und Asset Management (BVI). Mansfeld folgt auf Markus Rieß, der neuer Chef für den Deutschlandvertrieb der Allianz wird.

Frankfurt am Main - Wolfgang Mansfeld ist neuer Präsident des Bundesverband Investment und Asset Management (BVI). Das teilte der BVI am Donnerstag in Frankfurt am Main mit.

Der 56-Jährige promovierte Ökonom, der Vorstandsmitglied der genossenschaftlichen Union Asset Management Holding AG ist, übernimmt das Amt von Markus Rieß. Rieß, der den BVI seit September 2005 leitete, übernimmt im Allianz-Konzern  künftig die Verantwortung für den deutschen Vertrieb und scheidet daher aus der Geschäftsführung der Allianz Global Investors Kapitalanlagegesellschaft mbH aus.

Mansfeld arbeitet seit März 1990 in leitender Position bei Union Investment und wurde im April 1994 zum stellvertretenden Geschäftsführer berufen worden. Seit 1996 ist er Mitglied im Führungsgremium der Union Asset Management Holding AG. Von 2002 bis 2005 war Mansfeld Präsident der europäischen Investmentvereinigung Efama. Dem Vorstand des BVI gehört er bereits seit 2002 an.

manager-magazin.de mit Material von dpa und reuters

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.