Anglo American Geologin rückt an die Spitze

Der zweitgrößte Bergbaukonzern der Welt bekommt eine neue Chefin. Cynthia Carroll wird im März kommenden Jahres Chefin von Anglo American und damit Nachfolgerin von amtierenden CEO Tony Trahar.

Johannesburg - Cynthia Carroll (49) wird zum 1. März die Nachfolge von Tony Trahar an der Spitze des weltweit zweitgrößten Bergbaukonzerns Anglo American  übernehmen.

Das gab das südafrikanische Unternehmen am Dienstag in Johannesburg bekannt. Trahar werde das Board des britischen Bergbaukonzerns im April 2007 verlassen, zum 1. März übernimmt dann seine Nachfolgerin den Posten.

Carroll wolle sich möglichst schnell mit Arbeitern, Managern und Regierungsvertretern treffen. Bei den Treffen wolle sie ausloten, inwieweit die Gesellschaft ihre Vermögensbasis erweitern und die Restrukturierungsaktivitäten abschließen könne, sagte Caroll in einem Interview.

Die seit 18 Jahren für die kanadische Alcan , dem drittgrößten Aliminiumverhütter der Welt, arbeitende Spitzenmanagerin Carroll hatte ihre berufliche Karriere als Geologin für den Amoco-Ölkonzern begonnen. Heute sitzt die Geologin unter anderem im Vorstand der Sara Lee Corp und arbeitet für den US-amerikanischen Verband der Aluminiumhersteller und für das internationale Aluminiuminstitut.

In einer Erklärung von Anglo American heißt es, die Amerikanerin habe im Laufe ihrer beruflichen Laufbahn ausgeprägte Führungsqualitäten und gute Kommunikationsfähigkeiten gezeigt.

manager-magazin.de mit Material von dpa und vwd

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.