Linde Kommunikationsprofi übernimmt Finanzressort

Finanzchef Peter Diesch wird Linde zum Jahresende verlassen. Hintergrund ist offenbar die geplante Konzentration des Konzerns auf Industriegase und Anlagenbau. Sein Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen.

Wiesbaden - Peter Diesch verlasse Linde auf eigenen Wunsch, erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Der 51-jährige ehemalige Tchibo-Manager hatte seine derzeitige Position seit Juli 2004 inne. Bis zu seinem Ausscheiden zum Jahresende soll Diesch den Börsengang des Unternehmensbereichs Material Handling unterstützen.

Diesch sei ein sehr breit aufgestellter "Konzernmann", berichten gut informierte Unternehmenskreise. Beim Industriegas- und Engineering-Unternehmen, das sich von heute an "The Linde Group" nennt, stehe jedoch eine "totale Fokussierung" bevor.

Nach der Übernahme des britischen Konkurrenten BOC will sich Linde  künftig vor allem auf Gase und Anlagenbau konzentrieren. Einem Zeitungsbericht zufolge steht die ausgegliederte Gabelstaplersparte kurz vor dem Verkauf.

Als Nachfolger des 51-jährigen Diesch ist Georg Denoke vorgesehen, der bisher die Finanzen bei Linde Gas verantwortete. In der Sitzung am 12. September soll der Aufsichtsrat über die Personalie entscheiden.

Des Weiteren verkündete Linde am Mittwoch in Wiesbaden folgende Personalien: Zum fünfköpfigen Top-Management wird neben Denoke und Vorstandschef Wolfgang Reitzle auch Linde-Vorstand Aldo Belloni gehören, der für die Regionen Europa und Mittlerer Osten verantwortlich sein wird. Von BOC stoßen Kent Masters (Amerika und Afrika) und Trevor Burt (Asien/Pazifik) hinzu.

Der designierte Finanzchef Denoke, 41 Jahre alt, war von 1993 an bei der damaligen Mannesmann AG in Düsseldorf tätig, zunächst in der Abteilung Betriebswirtschaft und Konzerncontrolling. 1999 übernahm der studierte Betriebswirt und Informationswissenschaftler die Leitung des Bereichs Corporate Communications und Investor Relations.

Nach der Übernahme des Mannesmann- Konzerns durch Vodafone  wurde Denoke im Jahr 2000 Managing Director bei Vodafone TeleCommerce & IT. Zugleich war der Niedersachse Mitglied des European Board der Vodafone Group.

Zwischen 2001 und Juni 2004 fungierte Denoke als Vorstandschef der Apollis AG in München, die Mobile Services und Network-Lösungen anbietet, ehe er zu Linde in den Geschäftsbereich Gas und Engineering wechselte.