PepsiCo Mehr als ein Sturm im Cola-Glas

Nicht nur bei Coca-Cola Deutschland brodelte es in der Führungsetage. Auch beim Rivalen PepsiCo muss nun die Doppelspitze das Unternehmen sofort verlassen. Dabei hatte der Getränkehersteller erst jüngst einen erfrischend hohen Marktanteil gefeiert.

Neu-Isenburg - Der Coca-Cola-Rivale PepsiCo  hat beide Geschäftsführer der deutschen Dependance ausgetauscht. Nach Informationen der "Lebensmittel Zeitung" wurden Deutschland-Chef Hermann Gottwald und Finanzgeschäftsführer Nigel Majewski mit sofortiger Wirkung entlassen.

Eine Sprecherin von PepsiCo bestätigte entsprechende Informationen gegenüber manager-magazin.de. Zu den Gründen machte sie keine Angaben. Ebenso wollte sie nicht bestätigen, dass Europa-Chef Timotheus Mes kommissarisch die Geschäfte führt.

Branchenbeobachter sehen die plötzlichen Abgänge von Gottwald und Majewski in sinkenden Renditen begründet. Erst Ende Februar hatte der Getränkekonzern stolz den höchsten Marktanteil in der Firmengeschichte vermeldet.

Gottwald hatte im März 2004 die Führung bei PepsiCo Deutschland übernommen. Wie bei anderen deutschen Tochtergesellschaften amerikanischer Unternehmen hat er auch die Verantwortung für die Märkte in Österreich und der Schweiz übernommen. In seine Amtszeit fiel ebenfalls die Übernahme der Marke "Punica".

Gottwald arbeitete seit 2002 für den Getränkehersteller und verfügt über langjährige Erfahrungen in den Bereichen Vertrieb und Marketing. Zuvor stand er unter anderem in Diensten von Coca-Cola  und Colgate-Palmolive .

Erst Anfang dieses Jahres hatte Gottwald sein Management-Team neu aufgestellt. Als neuer Commercial Director trat Oswald Barckhahn in die deutsche Gesellschaft ein. Er kam von der mexikanischen PepsiCo-Niederlassung und verantwortete seitdem alle Absatzmaßnahmen in Deutschland. Die Verantwortung für "Human Resources" übernahm Sabine Schuh.

Auch PepsiCos Rivale Coca-Cola hatte jüngst den Chef für Deutschland ausgetauscht. Nach einer Degradierung hatte Götz-Michael Müller das Unternehmen verlassen. Die Führung übernimmt ab Mai Beatrice Guillaume-Grabisch, die zuvor in verschiedenen Führungspositionen für Markenartikler in Deutschland und Europa tätig war.

manager-magazin.de

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.