Enron-Prozess Konzernchef im Kreuzverhör

Im Enron-Prozess hat Jeffrey Skilling auch im Kreuzverhör immer wieder seine Unschuld beteuert. Acht Tage lang war der Ex-Enron-Chef durch seinen Anwalt und die Vertreter der Anklage befragt worden. Bei wichtigen Fragen zu Unternehmensentscheidungen hatte Skilling allerdings Erinnerungslücken.