Morgan Stanley Ein Deutscher wird Asien-Chef

Hans Jörg Schüttler arbeitet seit einer halben Ewigkeit für die US-Investmentbank Morgan Stanley, doch erst im vergangenen Jahr zündete der Karriereturbo. Aktueller Höhepunkt: Schüttler leitet das Asien-Geschäft der Bank, dafür gibt er den Chefposten in Deutschland auf. Von diesem Wechsel profitiert eine ehemalige Kollegin.

Frankfurt am Main - Ein Deutscher wird neuer Asien-Chef der US-Investmentbank Morgan Stanley . Der Auserwählte heißt Hans Jörg Schüttler und war bislang Co-Chef des Investmentbankings in Europa und zugleich Chef der deutschen Dependance.

Das Amt des Deutschland-Chefs hatte Schüttler erst seit Anfang 2005 inne. Zuvor leitete Lutz Raettig das deutsche Geschäft. Zum Co-Chef im europäischen Investmentbanking wurde Schüttler Mitte 2005 berufen. Der studierte Jurist war damit einer der wenigen Deutschen auf einer vergleichbaren Position.

Der ehemalige BHF-Banker Schüttler arbeitet seit 1990 für das US-Institut, unter anderem hatte er das deutsche Geschäft mit Aktien- und Bondplatzierungen geleitet und das Geschäft mit Anleiheplatzierungen aufgebaut.

Ausgelöst durch Schüttlers Wechsel nach Asien wird nun Dagmar Kollmann befördert. Die 41-Jährige wird mit sofortiger Wirkung Deutschland-Chefin. Kollmann ist seit 2002 Mitglied des Vorstands.

manager-magazin.de

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.