Gruner+Jahr Franzose für das Frankreich-Geschäft

Gruner + Jahr, Europas größter Zeitschriftenverlag, hat einen Nachfolger für Vorstand Axel Ganz gefunden. Neuer Hauptverantwortlicher für das Frankreich-Geschäft des Unternehmens wird Fabrice Boé. Boé arbeitete bislang vor allem für L'Oréal.

Hamburg - Fabrice Boé wird neuer Vorstand beim Medienunternehmen Gruner + Jahr. Als Geschäftsführer von Prisma Presse repräsentiert er die französische G+J-Tochter im Führungsgremium von Europas größtem Zeitschriftenverlag.

Der 43-Jährige ist damit Nachfolger von Axel Ganz, der zum Jahresende 2005 aus dem Gremium ausgeschieden ist. Ganz ist in den Aufsichtsrat gewechselt und hat dort Birgit Breuel ersetzt. Außerdem baut Ganz ein Gemeinschaftsunternehmen für Zeitschriftenentwicklung in Paris aus.

Boé kam im März 2004 als Verlagsgeschäftsführer Frauenzeitschriften zu Prisma Presse. Zum 1. Juli 2005 übernahm er die Position des Geschäftsführers. Zuvor arbeitete der Absolvent der Pariser HEC insgesamt 16 Jahre im L'Oréal-Konzern, zuletzt als weltweit verantwortlicher Generaldirektor für die Marke Helena Rubinstein und dann in gleicher Funktion für Lancôme. Im Jahr 2002 wechselte er als Geschäftsführer zu Hermès International.

manager-magazin.de

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.