Hewlett-Packard Menno Harms kann's nicht lassen

Die deutsche Tochtergesellschaft des Computerkonzerns Hewlett-Packard baut das Management um. Edgar Aschenbrenner wird Geschäftsführer und Jörg Menno Harms kehrt als Aufsichtsratschef zurück.

Böblingen - Der Aufsichtsrat der deutschen Tochtergesellschaft von Hewlett-Packard (HP)  hat Edgar Aschenbrenner zum neuen Geschäftsführer ernannt. Er tritt nach Angaben des Unternehmens die Nachfolge von Wolfram Fischer an.

Aschenbrenner ist seit 1994 in leitenden Positionen bei HP Deutschland und HP EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) tätig. Fischer ist im August als Vice President Marketing und Strategie in das Management der Technology Solutions Group gewechselt.

Darüber hinaus hat der Aufsichtsrat der deutschen Dependance von HP Jörg Menno Harms erneut zum Vorsitzenden bestimmt. Er löst Heribert Schmitz ab, der aus dem Gremium ausscheidet. Harms leitete den deutschen Ableger als Geschäftsführer von 1993 bis 2000, außerdem stand er von 2000 bis 2002 an der Spitze des Aufsichtsrates.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.