Nokia Ollila sinniert über Nachfolger

1985 kam er zu Nokia, 1992 wurde er CEO und bis 2006 läuft sein Vertrag: Nun denkt Jorma Ollila über seine Nachfolge nach. Zu diesem Zeitpunkt ist für ihn klar, dass der neue Nokia-Chef aus dem Konzern kommt.

Helsinki - Nokia-Chef Jorma Ollila hat sich für einen Nachfolger aus den eigenen Reihen ausgesprochen. Es gebe im Unternehmen einige potenzielle Kandidaten für seine Nachfolge, sagte Ollilas der finnischen Zeitung "Helsingin Sanomat".

Der Verwaltungsrat werde Ende dieses Jahres über dieses Thema beraten. Ollilas Vertrag läuft im Herbst 2006 aus.

Er habe nicht vor, von seinem Amt vorzeitig zurückzutreten, sagte Ollila weiter. Im vergangenen Jahr hatte es mehrere Veränderungen in der Führung des finnischen Handy-Konzerns  gegeben. Die Veränderungen an der Führungsspitze würden planmäßig verlaufen, sagte Ollila. "Die nächste Generation ist bereit, zu übernehmen."

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.