Deutsche Telekom T-Venture-Chef muss gehen

Thomas W. Kühr musste bei der Telekom-Tochter T-Venture seinen Hut nehmen. Er hatte seinen Doktortitel an einer Schweizer Briefkastenuniversität erworben - wie manager magazin berichtet hatte. Kührs Nachfolger steht fest.

München - Thomas W. Kühr ist nicht mehr Chef der Deutsche-Telekom Tochter T-Venture, die Wagniskapital an Gründer vergibt. Neuer T-Venture-Leiter wird Gerhard Schwegler.

Zu den Gründen nimmt die Deutsche Telekom offiziell keine Stellung. Kührs Ausscheiden dürfte aber in direktem Zusammenhang mit einem Bericht des manager magazins stehen. Kühr hat, so hieß es in dem Bericht, 1993 seinen Doktortitel an einer Schweizer Briefkastenuniversität erworben.

Bereits vergangene Woche hatte Kühr den Vorstandsvorsitz des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) abgegeben. Kommissarisch hat Thomas Pütter den BVK-Vorsitz übernommen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.