Geheimbünde in Cambridge Das illustre Dutzend

US-Präsident George W. Bush gehörte als Student den Heimlichtuern ebenso an wie sein Herausforderer John F. Kerry. Die Tradition des Geheimbundes kommt indes aus Großbritannien. In Cambridge schließen sich die schlauesten Köpfe in einem Zwölferbund zusammen - und spionierten schon mal das eigene Vaterland aus.
Von Benedikt Mandl
Wale: Bei den Treffen der Apostel werden Sardinen auf Toast gegessen. Skelette von echten Walen findet man hingegen im Zoologischen Museum. Dieses und alle weiteren Bilder: Benedikt Mandl, Cambridge

Wale: Bei den Treffen der Apostel werden Sardinen auf Toast gegessen. Skelette von echten Walen findet man hingegen im Zoologischen Museum. Dieses und alle weiteren Bilder: Benedikt Mandl, Cambridge

Foto: Benedikt Mandl
Hochburg heimlichtuerischer Männerbünde: St. John's College, zusammen mit King's und Trinity

Hochburg heimlichtuerischer Männerbünde: St. John's College, zusammen mit King's und Trinity

Foto: Benedikt Mandl
Große Köpfe: Die Apostel wurden gegründet, um die zwölf begabtesten Studenten von Cambridge zu vernetzen

Große Köpfe: Die Apostel wurden gegründet, um die zwölf begabtesten Studenten von Cambridge zu vernetzen

Foto: Benedikt Mandl
College der Mächtigen und Reichen: Trinity wurde damit zum idealen Nährboden für die Apostel

College der Mächtigen und Reichen: Trinity wurde damit zum idealen Nährboden für die Apostel

Foto: Benedikt Mandl
Spuren im Schnee: Die meisten Studenten in Cambridge wissen nichts von der Existenz der Geheimgesellschaft

Spuren im Schnee: Die meisten Studenten in Cambridge wissen nichts von der Existenz der Geheimgesellschaft

Foto: Benedikt Mandl
Eine der größten Bibliotheken der Welt: Die Universitätsbibliothek von Cambridge gilt als Sinnbild freimaurerischer Symmetrieregeln

Eine der größten Bibliotheken der Welt: Die Universitätsbibliothek von Cambridge gilt als Sinnbild freimaurerischer Symmetrieregeln

Foto: Benedikt Mandl
Über den Dächern von Cambridge: Blick auf die klösterlichen Colleges

Über den Dächern von Cambridge: Blick auf die klösterlichen Colleges

Foto: Benedikt Mandl
Hoch oben: Die Türme von Kingschapel

Hoch oben: Die Türme von Kingschapel

Foto: Benedikt Mandl
Beherbergt den Nachlass von Sir Isaac Newton: Die Bibliothek von King's College. Gesammelt hat die Schriften des Genies der Ökonom John M. Keynes, auch er ein Apostel

Beherbergt den Nachlass von Sir Isaac Newton: Die Bibliothek von King's College. Gesammelt hat die Schriften des Genies der Ökonom John M. Keynes, auch er ein Apostel

Foto: Benedikt Mandl
Dem venezianischen Vorbild nachempfunden: Die Seufzerbrücke von St. John"s College - Auch die Geheimgesellschaften orientieren sich an antiken und mittelalterlichen Vorbildern

Dem venezianischen Vorbild nachempfunden: Die Seufzerbrücke von St. John"s College - Auch die Geheimgesellschaften orientieren sich an antiken und mittelalterlichen Vorbildern

Foto: Benedikt Mandl
Enthält Symbole der Freimaurer und anderer Geheimbünde: Das Wappen der Universität Cambridge

Enthält Symbole der Freimaurer und anderer Geheimbünde: Das Wappen der Universität Cambridge

Foto: Benedikt Mandl
An der Fassade des alten Cavendish Labors: die Wappen berühmter Wissenschaftler

An der Fassade des alten Cavendish Labors: die Wappen berühmter Wissenschaftler

Foto: Benedikt Mandl