EnBW Holzherr wird Finanzvorstand

Eigentlich soll Christian Holzherr das Energie-Unternehmen EnBW lediglich „TOP-FIT“ machen. Nun wurde er auf Wunsch von Konzernchef Utz Claassen zusätzlich zum Finanzvorstand bestellt.

Karlsruhe - Der Aufsichtsrat der EnBW Energie Baden-Württemberg AG  hat auf Vorschlag des Vorstandsvorsitzenden Utz Claassen mit Wirkung zum 1. Januar 2005 Christian Holzherr für zunächst drei Jahre zum neuen Mitglied des EnBW-Vorstands bestellt.

Holzherr werde als Finanzvorstand die Bereiche Treasury und Investor Relations, Buchhaltung und Steuern sowie das operative Konzern-Controlling leiten, teilte das Unternehmen am Donnerstag ad hoc mit.

Die Verantwortung für das seit Mai 2003 von ihm geleitete "TOP-FIT"-Projekt werde Holzherr behalten. Die Methodenverantwortung für das Controlling sowie das Controlling der "TOP-FIT"-Projektfortschritte verbleibe beim Vorstandsvorsitzenden. Holzherr werde vorerst seine derzeitige Funktion als Vorsitzender des Vorstands der EnBW Regional AG weiter ausüben.