Google Toptalent von T-Mobile

Als Kai-Uwe Ricke noch Chef von T-Mobile war, engagierte er Nikesh Arora als Marketingchef. Im Sommer gab Hoffnungsträger Arora seinen Posten bei der Telekom-Tocher überraschend auf. Jetzt wird der gebürtige Inder Google-Vize-Präsident für das Europa-Geschäft.

New York - Der Internet-Suchmaschinenbetreiber Google  hat den ehemaligen T-Mobile-Manager Nikesh Arora als Vize-Präsidenten für das Europa-Geschäft angeworben. Er werde im Dezember seine Arbeit für Google mit Sitz in London aufnehmen, teilte das Unternehmen mit.

Arora war seit 1999 Marketingchef und Vorstandsmitglied bei der Telekom-Mobilfunktochter T-Mobile. Seit 2001 war er als Chief Marketing Officer (CMO) verantwortlich für die Bereiche Markenführung, Endgeräte, Tarifgestaltung und die Entwicklung neuer Produkte und Services. In seine Verantwortung ist unter anderem die Weiterentwicklung der ersten mobilen Datenprodukte hin zu neuen UMTS-Angeboten und deren Vermarktungsstart gefallen.

Als Arora vor fünf Jahren in den Dienst der Telekom-Tochter trat, galt er als Hoffnungsträger. Arora sollte das mobile Internet gestalten. Vor allem verantwortete er den Erfolg oder Misserfolg des Konzerns in Sachen UMTS.

"Evangelist des Personalcomputers"

Arora selbst stammt aus Indien, studierte in Varanasi Elektrotechnik. Er finanzierte sein Studium durch den Verkauf von Computern an indische Ministerien in Neu Delhi. Jeden Morgen war er mit dem Motorrad unterwegs auf den verstopften Straßen, bis er sogar eine Urkunde bekam als bester Verkäufer seiner Firma. Das war 1989, als in Indien noch kaum einer an den PC dachte. "Ich war ein Evangelist des Personalcomputers", sagt Arora.

Im Anschluss an das Studium in Indien wanderte Arora in die USA aus und nahm die amerikanische Staatsbürgerschaft an. "Es ist nun mal einfacher, mit dem US-Pass zu reisen als mit dem indischen", sagte er. Arora arbeitete zunächst bei Fidelity Investments, zuletzt als Technikvorstand der Tochter Fidelity Technologies.

Dann landete er als Analyst für Telekommunikationswerte beim Fondsverwalter Putnam Investments. Als Analyst bei Putnam hatte Arora viel mit dem Ex-Telekom-Chef Ron Sommer und Kai-Uwe Ricke zu tun. Als Ricke noch Chef von T-Mobile war, holte er Arora aus den USA. Für den Job bei der Telekom siedelte Arora zusammen mit seiner Frau und der heute sechsjährigen Tochter von Amerika nach England über.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.