Intel Otellini rückt an die Unternehmensspitze

Führungswechsel beim weltgrößten Chiphersteller: Paul S. Otellini, derzeit für das operative Geschäft verantwortlich, löst Craig R. Barrett als CEO ab. Barrett wechselt als Vorsitzender in den Aufsichtsrat.

Santa Clara - Paul S. Otellini ist zum neuen Chef des weltgrößten Chip-Herstellers Intel  ernannt worden. Er tritt sein Amt im kommenden Mai an.

Der 54-Jährige, der seit 2002 für das operative Geschäft von Intel verantwortlich ist, werde Nachfolger von Craig R. Barrett, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Santa Clara mit. Die Personalentscheidungen wurden allgemein erwartet.

Barrett (65) werde Vorsitzender des Aufsichtsrates und ersetze dort Andrew S. Grove. Barrett, ist seit dreißig Jahren bei Intel. Im Jahr 1993 rückte er zum Chief Operating Officer auf, CEO wurde er im Jahr 1998.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.