Rhön-Klinikum Neuer Oberaufseher

Beim börsennotierten Klinikbetreiber geht der Aufsichtsratschef Friedrich Graf von Rittberg. An seine Stelle tritt der Wirtschaftsprüfer Wolfgang Mündel. Vorstandschef Eugen Münch kündigte zudem Umstrukturierungen im Führungsbereich an.

Bad Neustadt - Der börsennotierte Klinikbetreiber Rhön-Klinikum ordnet Vorstand und Aufsichtsrat neu. In einer Sitzung des Aufsichtsrates am Mittwoch sei der Wirtschaftsprüfer Wolfgang Mündel zum 1. Januar 2005 zum neuen Chef des Aufsichtsrates gewählt worden, teilte die Rhön-Klinikum AG am Donnerstag in Bad Neustadt mit.

Der bisherige Vorsitzende Friedrich Graf von Rittberg trete aus gesundheitlichen Gründen vom Vorsitz zurück, bleibe aber Mitglied im Aufsichtsrat. Ebenso wurde auf der Sitzung dem Wunsch des stellvertretenden Vorstandsmitglieds Hartmut Hain entsprochen, sein Vertragsverhältnis einvernehmlich zum 31. Dezember 2004 aufzulösen. Er wolle sich "aus privaten Gründen einem anderen Betätigungsfeld zuwenden", hieß es. Seine Funktionen als stellvertretendes Vorstandsmitglied zuständig für die Region Bayern und Thüringen sowie für die direkten Mitarbeiter der AG als Arbeitsdirektor übernehme Heinz Falszewski.

Der Vorstandschef des Klinikbetreibers, Eugen Münch, kündigte zudem an: "Wir werden einige Funktionen im Vorstand neu zuordnen". Dabei gehe es darum, verstärkte Regionalkompetenz im Vorstand zu verankern und die Regionalverantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.