Gehalt Deutsche Studenten sind am gierigsten

Hauptsache, das Geld stimmt, alles andere ist nicht so wichtig: Deutsche Hochschulabsolventen sind stärker auf ihr Einkommen fixiert als ihre Kommilitonen in anderen Ländern. Nicht nur in ihren Lohnansprüchen sind die Jungakademiker selbstbewusst - sie gehen auch davon aus, nach kurzer Zeit fest im Sattel zu sitzen.

Hamburg - Deutsche Hochschulabsolventen pokern im Vergleich mit Berufseinsteigern in anderen westlichen Ländern am höchsten um ihr Einstiegsgehalt, wenn sie ihren ersten Job antreten.

Nach einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Lightspeed im Auftrag der Beratungsgesellschaft Accenture nannten 84 Prozent aller deutschen Befragten eine "gute Bezahlung" als wichtiges Kriterium für ihre erste Stelle. Ähnliche hohe Erwartungen hatten nur amerikanische Abgänger (83 Prozent). Unter jungen Franzosen, Briten und Spaniern nahmen dagegen nur 47 Prozent die Bezahlung sehr wichtig.

Trotz der angespannten Wirtschaftslage geben sich die deutschen Jungakademiker auch recht optimistisch, was die eigenen Einstiegschancen angeht: Eine Mehrheit geht davon aus, schnell eine Vollzeitanstellung zu finden. Nach sechs Monaten sehen sich 58 Prozent der Deutschen im Job, nach einem Jahr sogar 89 Prozent. Die europäischen Nachbarn sind da weniger selbstbewusst: Nur die Hälfte der Franzosen sieht sich nach Ablauf eines Jahres in einem festen Job.

Fortbildung und Arbeitsklima sind nicht so wichtig

Auf die konkrete Ausgestaltung des eigenen Arbeitsplatzes legen die deutschen Jungakademiker weniger Wert als auf den Gehaltszettel: 61 Prozent halten spezielle Trainingsprogramme nach Berufsantritt für wichtig, das sind 13 Prozent weniger als im internationalen Schnitt. Lediglich 27 Prozent wünschen sich verständnisvolle und zugängliche Vorgesetzte, während dies international von 63 Prozent der Berufsanfänger gewünscht wurde.

Für die Umfrage wurden 1501 Studenten und Absolventen in Deutschland, Spanien, Großbritannien, USA und Frankreich befragt. Die Umfrage richtete sich an Männer und Frauen zwischen 20 und 29 Jahren, die ihr Hochschulstudium seit weniger als sechs Monaten abgeschlossen haben oder dies in den nächsten sechs Monaten vorhaben. Die erwarteten Einstiegsgehälter in absoluten Zahlen wurden leider nicht erhoben.

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.