EnBW "Null-Fehler, Null-Toleranz-Politik"

Mit einer Reihe von Personalentscheidungen hat der Energiekonzern seine Erzeugungssparte neu geordnet. Die Stromerzeugungsbereiche werden gebündelt, die Kompetenzen neu verteilt. Bei allen personellen Veränderungen bleibt die Strategie von EnBW-Chef Utz Claassen die gleiche.