Gehalt Chefs verdienen wieder mehr

Manager und Geschäftsführer von Unternehmen mittlerer Größe haben Grund zur Freude: Ihr Verdienst ist in den vergangenen 12 Monaten deutlich gestiegen. Die Spannbreite der Gehälter ist indes enorm – sie variert zwischen 40.000 und 400.000 Euro.

Gummersbach - Von Mai 2003 bis Mai 2004 sind die Grundgehälter der Geschäftsführer kleiner Unternehmen insgesamt um 4,1 Prozent gestiegen.

"Dies ist im Vergleich zur Gehaltssteigerungsrate im Vorjahr, die bei lediglich 2,8 Prozent lag, ein deutlicher Anstieg", so Christian Näser, Projektleiter der Studie, die von der Managementberatung Kienbaum erstellt wurde. Hauptursache hierfür sei die diesjährige verbesserte Ertragslage der an der Untersuchung beteiligten Unternehmen.

Durchschnittlich verdient ein Geschäftsführer einer kleinen GmbH ein Grundgehalt von 119.000 Euro jährlich. Fremdgeschäftsführer erreichen 99.000 Euro. Die Spannbreite der Manager-Gehälter in kleinen GmbHs reicht von unter 40.000 Euro bis über 400.000 Euro jährlich. "Stärkster Bestimmungsfaktor für die Gehaltshöhe ist die Unternehmensgröße, wohingegen die Branchenzugehörigkeit nur einen geringen Einfluss hat", begründet Näser die großen Gehaltsspannen.

Leistung zahlt sich aus

Auch zwischen Alter und Vergütung besteht ein eindeutiger Zusammenhang. So verdienen Geschäftsführer bis 35 Jahre im Durchschnitt 106.000 Euro und Geschäftsführer über 65 Jahre erzielen Gesamtbezüge in Höhe von 152.000 Euro. Der typische Geschäftsführer ist 51 Jahre alt, trat mit 35 Jahren in sein heutiges Unternehmen ein und wurde mit 39 Jahren zum Geschäftsführer bestellt.

Von wachsender Bedeutung sind der Managementberatung zufolge variable Vergütungsbestandteile, die inzwischen 77 Prozent der kleineren GmbHs an Geschäftsführer zahlen. "Die Verknüpfung von Unternehmenserfolg und Vergütung stärkt die unternehmerische Verantwortung", so Näser. Zudem kommen 95 Prozent der GmbH-Chefs in den Genuss eines Dienstwagens.

An der Kienbaum-Studie beteiligten sich 402 Unternehmen, die 553 Geschäftsführerpositionen gemeldet haben. Der Schwerpunkt der Untersuchung liegt bei einer Unternehmensgröße von zwei bis fünf Millionen Euro Umsatz.