Adecco Rochade im Verwaltungsrat

Nach der deutlich verspäteten Präsentation der Bilanz will der weltgrößte Zeitarbeitskonzern bei Kunden Vertrauen schaffen. Deshalb wird nahezu der gesamte Verwaltungsrat ausgewechselt. In das Gremium soll unter anderem ABB-Chef Jürgen Dormann einziehen.

Zürich - Der weltgrößte Personalvermittler räumt auf: Nach den Buchhaltungsproblemen will Adecco  jetzt mit einem Personalwechsel im Verwaltungsrat Vertrauen bei Kunden und Anlegern schaffen. Nahezu der gesamte achtköpfige Verwaltungsrat wird ausgewechselt.

So wird der ehemalige Konzernchef und jetzige Präsident des Verwaltungsrats John Bowmer sein Amt abgeben - ein Jahr früher als ursprünglich geplant. Außerdem verlässt Lindt & Sprüngli-Chef Ernst Tanner das Gremium.

Der Verwaltungsrat soll künftig mit prominenten Namen glänzen. Zu den Aspiranten gehört unter anderem Jürgen Dormann, der Chef des Industriegüterkonzerns ABB , der ehemalige französische Finanzminister Francis Mer sowie Jakob Baer, der derzeit noch an der Spitze der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in der Schweiz steht. Großaktionär Klaus Jacobs selbst will zurück in den Verwaltungsrat und löst seinen Sohn Christian ab. Der zweite Großaktionär, der französische Industrielle Philippe Foriel-Destezet, stellt sich erneut zur Verfügung.

Das Personalrevirement im Verwaltungsrat soll auf der Generalversammlung des Unternehmens am 29. Juni in Lausanne von den Aktionären abgesegnet werden. Die Aktionäre werden auch über den Antrag entscheiden, die Stimmrechtsbeschränkung von fünf Prozent aufzuheben.