Joachim Milberg Alte Liebe rostet nicht

Wie erwartet wurde Joachim Milberg zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Neben dem Ex-BMW-Chef werden im Kontrollgremium auch Susanne Klatten, Stefan Quandt und Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber vertreten sein. Mayrhuber ist neu im Aufsichtsrat.

München - Der neue Aufsichtsrat des Automobilherstellers BMW  hat erwartungsgemäß den früheren Vorstandschef des Münchener Konzerns Joachim Milberg zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt.

Dessen bisheriger Chef Volker Doppelfeld hatte mit Blick auf die Altersregelung des Gremiums schon im Vorfeld entschieden, im Falle seiner Wiederwahl in den Aufsichtsrat nicht mehr für dessen Vorsitz zu kandidieren, wie BMW nach der konstituierenden Sitzung des Kontrollgremiums in München mitteilte.

Zuvor waren auf der BMW-Hauptversammlung turnusgemäß die Vertreter der Kapitalseite für den Aufsichtsrat gewählt worden. Dazu zählen neben Doppelfeld unter anderen Susanne Klatten und Stefan Quandt als Vertreter des BMW-Mehrheitsgesellschafters. Neu in den Aufsichtsrat zog unter anderem Lufthansa -Chef Wolfgang Mayrhuber ein.

Mit Milberg tritt ein erfahrener Mann an die Spitze des Aufsichtsrats. Als Vorstandsvorsitzender hat er BMW erfolgreich aus der Rover-Krise geführt und zusammen mit dem heutigen Vorstandschef und damaligen Finanzvorstand Helmut Panke die Premium-Strategie durchgesetzt.

Milberg hatte Ende 2001 aus gesundheitlichen Gründen überraschend seinen Rückzug von der Konzernspitze angekündigt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.