Adecco Vertrauensbildende Maßnahme

Bilanzunregelmäßigkeiten oder veritabler Finanzskandal? Noch immer läßt der Zeitarbeitsgigant die Öffentlichkeit über seine Bilanz 2003 im Unklaren. Immerhin hat Adecco nun einen Nachfolger für gefeuerten Finanzvorstand gefunden.

Cheserex/Schweiz - Das Schweizer Zeitarbeitsunternehmen Adecco  hat Jim Fredholm zum neuen Finanzchef ernannt.

Der 51-jährige Fredholm sei die vergangenen sieben Jahre für die Deutsche Post  tätig gewesen, teilte das Unternehmen am Freitag in Cheserex mit. Dort sei er zuletzt geschäftsführender Direktor des globalen Wertsteigerungsprogramms STAR sowie weltweit zuständiger Integrationsleiter von DHL gewesen.

Fredholms Vorgänger bei Adecco war Felix Weber, der Anfang Januar dieses Jahres zusammen mit dem Chef der Adecco-Staffing-Nordamerika, Julio Arrieta, zurücktgetreten war. Grund waren die Turbulenzen um Buchhaltungs- und Kontrollprobleme beim Personalvermittler.

Adecco gab am heutigen Freitag außerdem den Verkauf der Internetjobbörse Jobpilot an Monster Worldwide Inc für 74,5 Millionen Euro bekannt. Der Preis werde zu 51,1 Millionen Euro in bar und zu 23,4 Millionen Euro in Monster-Aktien bezahlt. Der Verkauf werde bei Adecco im zweiten Quartal zu einem Buchgewinn von 20 Millionen Euro führen.