Scandlines Neuer Kassenwart

Nachdem die deutsch-dänische Reederei im Februar bereits ihren Vorstandschef ausgewechselt hatte, tauscht sie nun auch ihren Finanzvorstand und beruft Uwe Bakosch ins Amt.

Rostock - Der Marketing- und Verkaufschef der norwegischen Reederei "United European Car Carriers" (UECC), Uwe Bakosch, wird neuer Finanzvorstand des deutsch-dänischen Fährunternehmens Scandlines. Bakosch solle das Amt Anfang Mai übernehmen, bestätigte der Aufsichtsratsvorsitzende Jürgen Heyer am Dienstag einen entsprechenden Beschluss.

Die Reederei UECC transportiert europaweit Kraftfahrzeuge für große Automobilkonzerne. Der 45-jährige Bakosch wird offizieller Nachfolger von Axel Bertram, der als Finanzvorstand zur DB Fernverkehr AG  wechselte.

Bereits Anfang Februar hatte der Aufsichtsrat Peter Grønlund zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Scandlines berufen. Der bisherige Vorstandschef der skandinavischen Fluggesellschaft SAS Cargo tritt sein Amt zum 1. April an und ist offizieller Nachfolger des langjährigen Scandlines-Chefs Ole Rendbæk, der im Dezember 2003 unter mysteriösen Umständen starb.

Die je zur Hälfte der Deutschen Bahn und dem dänischen Transportministerium gehörende Scandlines AG ist Marktführer auf der Ostsee und befördert auf 17 Linien jährlich 20 Millionen Passagiere. Die Fährreederei hatte im vergangenen Geschäftsjahr in fast allen Bereichen Zuwächse verzeichnet. Auch für 2004 erwartet das Unternehmen weiteres Wachstum.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.