FAG Kugelfischer Großes Rad im Getriebe

Führungswechsel beim weitweit zweitgrößten Wälzlagerkonzern: Robert Schullan übernimmt den Posten des Vorstandschef bei FAG Kugelfischer. Der bisherige Vorsitzende Jürgen Geißinger wechselt in den Aufsichtsrat.

Herzogenaurach/Schweinfurt - Der Familienkonzern INA Holding Schaeffler KG baut die Führung des 2001 übernommenen Konkurrenten FAG Kugelfischer Georg Schäfer AG komplett um. Ab 1. März übernimmt Robert Schullan (45) derzeit Mitglied der INA-Geschäftsleitung, den Vorstandsvorsitz. INA-Chef Jürgen Geißinger gibt das Amt des FAG-Chefs auf und wechselt als Vorsitzender in den FAG-Aufsichtsrat.

Schullan war seit 1998 bei der INA Schaeffler KG in der Geschäftsleitung für den Bereich Industrie und Handel verantwortlich. Neu in den FAG-Vorstand wurden zudem Hans-Jürgen Goslar (Technik), Dirk Fellermann (Finanzen) und Klaus Widmaier (Personal) berufen. Der bisherige Finanzvorstand Gerhard Vogel und Personalchef Jürgen Dittert scheiden aus.

Die neue Struktur umfasst den Angaben zufolge vier unternehmensübergreifende Branchenmanagements in den Bereichen Produktionsmaschinen, Schwerindustrie, Antriebs- und Schienentechnik sowie Consumer Products. In der Schaeffler Gruppe sind weltweit rund 54.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das Familienunternehmen Schaeffler hatte FAG im Herbst 2001 nach einem spektakulären Kampf übernommen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.