Rolf Eckrodt "Mitsubishi hat nie richtig Geld verdient"

Als bei Mitsubishi Qualitätsmängel ruchbar wurden, schickte DaimlerChrysler Rolf Eckrodt nach Japan. Das war vor knapp drei Jahren. Noch heute muss sich der Sanierer federführend um das Sorgenkind der Stuttgarter kümmern - sehr zum Verdruss von Jürgen Schrempp.