Bosch Stühlerücken im Vorstand

Mit dem Enzug von Franz Fehrenbach ändert der Bosch-Vorstand seine Zusammensetzung. Wolfgang Malchow wird neuer Arbeitsdirektor, aus drei stellvertretenden Geschäftführern werden ordentliche.

Stuttgart - Die Robert Bosch GmbH hat Wolfgang Malchow als Nachfolger des zum Jahresende in den Aufsichtsrat wechselnden Arbeitsdirektors Tilman Todenhöfer bestimmt.

Malchow, der zurzeit Vorsitzender des Bereichsvorstands Car Multimedia ist, trete damit auch in die Geschäftsführung ein, teilte der Konzern mit. Außerdem habe der Aufsichtsrat beschlossen, die stellvertretenden Geschäftsführer Wolfgang Drees, Gerhard Kümmel und Peter Marks mit Wirkung zum 1. Juli zu ordentlichen Geschäftsführern zu berufen. Geschäftsführer Gotthard Romberg geht zum Jahresende in den Ruhestand.

Zum 1. Juli übernahm, wie seit langem geplant, Franz Fehrenbach die Nachfolge des langjährigen Vorsitzenden der Geschäftsführung, Hermann Scholl, der in den Aufsichtsrat eintritt. Mit dem Ausscheiden von Todenhöfer wird Siegfried Dais dessen Amt als stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung übernehmen.

Bosch: Machtwechsel Reichste Deutsche: Familie Bosch

Verwandte Artikel