SAP Plattner kürt seinen Kronprinzen

Der SAP-Chef hat Schlüsselkompetenzen an den Youngster des Vorstandes übertragen. Plattner gibt weitere Macht ab - und legt so die Grundlage für seinen Rückzug aus dem aktiven Geschäft.

Walldorf - Wenige Männer haben bei SAP so rasch Karriere gemacht wie Shai Agassi: Vor knapp zwei Jahren erst hatte SAP das von Agassi gegründete Softwarehaus Toptier gekauft. Danach leitete der Jungstar das Geschäft mit Internet-Portalen, ein Jahr später stieg er in den Vorstand auf. Mit 34 Jahren ist er dessen jüngstes Mitglied.

Wie die "Financial Times Deutschland" ("FTD") nun berichtet, soll Agassi die Verantwortung für Entwicklung und Vertrieb von Grundlagentechnik von Co-Vorstandschef Hasso Plattner übernehmen. Plattner schreibe in einer internen E-Mail: "So führen wir alle Technologieentwicklungen in einem Vorstandsbereich zusammen."

Mit dem Umbau bereite SAP-Mitbegründer Plattner seinen Ausstieg aus dem Tagesgeschäft des größten europäischen Softwareanbieters vor, spekuliert das Blatt. Ein SAP-Sprecher habe die Kompetenzverlagerung auf Anfrage bestätigt, einen baldigen Rückzug von Plattner aus dem Vorstand jedoch ausgeschlossen.

Die "FTD" zitiert den Sprecher mit den Worten: "Hasso Plattner hat auf einer Mitarbeiterversammlung deutlich gemacht, dass er weiter den Unternehmenswert in der Rolle des CEO steigern will".

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.