Michael Diekmann Ein Leben für die Allianz

Seit heute steht Michael Diekmann als Nachfolger von Allianz-CEO Henning Schulte-Noelle fest. Diekmanns Stationen:

  • Am 23. Dezember 1954 wurde Michael Diekmann in Bielefeld geboren.
  • 1973 bis 1982 studierte er Rechtswissenschaften und Philosophie an der Universität Göttingen
  • 1983 bis 1986 arbeitete Diekmann als Finanzdirektor bei dem Verlaghaus Diekmann/Thieme GbR, wo er ab 1987 für ein Jahr auch das Präsidentenamt übernimmt.
  • 1988 wechselt Diekmann zur Allianz. Dort erhält er das Amt des Assistenten des Leiters der Geschäftsleitung, Zweigniederlassung Allianz-Versicherung-AG in Hamburg.
  • 1990 wird er Vertriebsbereichsleiter Hamburg.
  • 1993 wechselt er nach München und übernimmt dort die Position des Leiters des Kundengruppenmanagements für Privatkunden in der Allianz Versicherungs-AG ein.
  • 1994 steigt Diekmann zum Mitglied der Geschäftsleitung der Zweigniederlassung für Nordrhein-Westfalen als Leiter Vertriebsdirektion auf.
  • 1996 wird Diekmann Geschäftsführer der Allianz Insurance Management Asia Pacific in Singapur.
  • 1998 rückt Diekmann in den Vorstand der Allianz AG in München auf, dort verantwortet er die Region Asien-Pazifik.
  • Im Jahr 2000 erweitert sich sein Verantwortungsbereich im Vorstand auch auf Zentral- und Osteuropa, Naher Osten und Afrika sowie Personalentwicklung im Konzern.
  • Seit 2002 ist Diekmann im Vorstand für die Americas und Group Human Resources verantwortlich.
Allianz: Schulte-Noelle tritt überraschend zurückAllianz: "An unseren Werten lasse ich nicht rütteln" 

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.