Helmut Thoma Fester Wille, steile Karriere

Der Ex-RTL-Chef übernimmt eine gewichtige Rolle bei der Büdelsdorfer Mobilcom AG.

Hamurg - Mit dem früheren RTL-Chef Helmut Thoma wird ein Fernsehmanager mit Durchsetzungsvermögen Treuhänder der Aktien von MobilCom-Gründer Gerhard Schmid.

Der heute 63 Jahre alte Thoma hatte acht Jahre lang die Geschicke des Kölner Senders RTL gelenkt, bevor er im Herbst 1998 das Kommando abgab.

Der gebürtige Wiener absolvierte in Österreich zunächst eine Molkereilehre, dann holte er sein Abitur nach, studierte Jura, promovierte und stieg als Justiziar beim ORF ein.

Nach einer Tätigkeit bei einer RTL-Werbetochter und beim Hörfunk wurde Thoma 1984 Direktor der deutschen Programme von RTL und RTL plus. Mit dem RTL-Umzug von Luxemburg nach Köln und dem Einstieg von Bertelsmann begann der Aufstieg des Senders, den Thoma 1991 als alleiniger Geschäftsführer übernahm.

In rasantem Tempo baute Thoma eine TV-Macht auf und nahm dabei Zuschauer-Lieblinge wie Thomas Gottschalk, Hans-Joachim Kulenkampff und Karl Dall unter Vertrag. Ulla Kock am Brink, Hans Meiser und Hella von Sinnen gehören zu den TV-Stars, die mit RTL und Thoma aufstiegen. 1989 wurde er zum Medienmann des Jahres gekürt, 1990 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Zwei Jahre später nahm Thoma den Deutschen Medienpreis entgegen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.