Roland Berger Jürgen Bilstein heuert an

Bei der Deutschen Bank war für Jürgen Bilstein kein weiterer Aufstieg möglich. Jetzt geht er zu Roland Berger.

Frankfurt/Main - Jürgen Bilstein geht zum Jahreswechsel als Partner zu Roland Berger Strategy Consultants. Das meldet die "Welt" aus gut unterrichten Kreisen. Noch steht der 55-Jährige als Bereichsvorstand in Diensten der Deutschen Bank . Die langjährige Arbeitsbeziehung zwischen dem Finanzinstitut und dem Investmentbanker ist allerdings jüngst zerbrochen. Grund: Bilstein wurde nicht in die neue, zweite Führungsebene aufgenommen.

Seine berufliche Laufbahn begann der promovierte Betriebswirt nach Banklehre und Studium 1979 in der Beteiligungsabteilung der Deutschen Bank. Inzwischen gilt Bilstein in der Branche als einer der Urgesteine des Investmentbankings. Er verfügt zudem über viel Erfahrung in der finanziellen Restrukturierung von Unternehmen.

So war der Banker an bedeutenden Unternehmenstransaktionen und Restrukturierungen der Deutschen Bank in den vergangenen 15 Jahren beteiligt: Beispielsweise am Vergleich der AEG AG, der Übernahme und Veräußerung der industriellen Aktivitäten des Flick-Konzerns sowie der Sanierung der Klöckner-Werke und der Metallgesellschaft.

Bei Roland Berger wird Bilstein die Abteilung Restructuring & Corporate Finance verstärken.

Verwandte Artikel

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.