Reuters Neuer Chairman

Christopher Hogg soll aus der Schusslinie genommen werden. Niall FitzGerald wird neuer Chef.

London - Der britische Finanzdienstleister Reuters will einem Bericht der "Sunday Times" zufolge den derzeitigen Chef des Konsumgüterherstellers Unilever, Niall FitzGerald, zum Chairman berufen.

Wie die britische Zeitung ohne Quellenangabe berichtet, solle die für Ende des Jahres erwartete Ernennung FitzGeralds den seit 1985 amtierenden Chairman Sir Christopher Hogg aus der Schusslinie nehmen.

Hogg gelte als einer der meistbewunderten Geschäftsmänner in Großbritannien. Einige Aktionäre kritisierten den 66-Jährigen aber, weil er es nicht verstanden habe, auf der Höhe des Finanzmarktbooms Ende der 90-er Jahr die Schwächen der Reuters-Position zu erkennen.

Reuters verliere Marktanteile an den US-Konkurrenten Bloomberg. Dies mache sich besonders bemerkbar, da seine Kunden - Investmentbanken und Fondsmanager - ihre Belegschaften drastisch reduzieren.