Esso Jobst Siemer geht

Mit 60 ist Schluss mit dem operativen Geschäft: Der Esso-Chef wechselt in den Aufsichtsrat.

Hamburg - Der Vorstandsvorsitzende der deutschen Esso und der ExxonMobile Central Europe, Jobst Siemer (60), legt sein Amt nieder und wechselt in den Aufsichtsrat.

Als Nachfolger wurde Vorstandsmitglied Wingolf Lachmann (58) vorgeschlagen, wie Esso am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Für Siemer, der bislang 35 Jahre bei Esso war, soll Gernot Kalkoffen in den Vorstand nachrücken. Nach der Mitteilung wird erwartet, dass die Aufsichtsräte den Vorschlägen zustimmen.