LBS Panter springt auf den Chefsessel

Die Nachfolge von Vorstandschef Günter Kreher ist geregelt. Heinz Panter rückt auf.

Stuttgart - Wachwechsel an der Spitze der Landesbausparkasse (LBS) Baden-Württemberg: Der jetztige Vorsitzende, Günter Kreher, geht in den Ruhestand. Sein bisherige Stellvertreter Heinz Panter wird vom 1. Mai 2003 an die Nachfolge des Vorstandsvorsitzenden antreten. Das teilte der SparkassenVerband Baden-Württemberg, Eigentümer der öffentlich-rechtlichen Bausparkasse, mit. Panter war vor seiner Tätigkeit als LBS-Vizechef, Vorsitzender der Badener.

Die LBS Baden-Württemberg war 2000 aus den beiden Landesbausparkassen Baden und Württemberg fusioniert. Die LBS-Gruppe gehört zur Sparkassen-Finanzgruppe und ist nach eigenen Angaben mit einem Marktanteil von einem Drittel die Nummer eins der Bausparkassen in Deutschland. Sie besteht aus elf Landesbausparkassen mit abgegrenzten Geschäftsgebieten, betreut rund neun Millionen Kunden und weist einen Bestand von 11,2 Millionen Bausparverträgen mit einem Volumen von 218 Milliarden Euro auf.