Manfred Harnischfeger Prominente Starthilfe

Der ehemalige Kommunikationschef von Bertelsmann kooperiert künftig mit ECC Kohtes Klewes.

Düsseldorf - Manfred Harnischfeger macht sich selbstständig. Der ehemalige Bertelsmann- Kommunikationschef, der Ende März überraschend den Medienkonzern verließ, wird künftig als freier Kommunikationsberater arbeiten.

Dabei bekommt der 58-jährige Entrepreneur Starthilfe von prominenter Seite. Der PR-Konzern ECC Kohtes Klewes verkündete, dass Harnischfeger fortan für das Unternehmen aktiv sein wird. Nach eigenen Angaben gehört ECC Kohtes Klewes zu den größten Dienstleistern der deutschen Kommunikationsbranche. Im vergangenen wurde ein Umsatz von 52,7 Millionen Euro erwirtschaftet.

Harnischfeger arbeitete nach Stationen bei verschiedenen Tageszeitungen als Sprecher der CDU-Fraktion im hessischen Landtag. Er wechselte dann in die Öffentlichkeitsarbeit der Bertelsmann AG, die er mit einer Unterbrechung von 1974 bis zum Frühjahr leitete.

Von 1985 bis 1987 war er als Geschäftsführer der Ufa Film- und Fernseh-GmbH an der Einführung des privaten Rundfunks in Deutschland beteiligt. Manfred Harnischfeger ist außerdem Professor für Kultur- und Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.