ZDF Wolf von Lojewski plant seinen Ausstieg

"Irgendwann ist Zeit" - der Frontmann des "heute journal" wird seinen Posten räumen.

Mainz - Seit zehn Jahren leitet und moderiert Wolf von Lojewski die "heute journal"-Redaktion. Dabei bringt der 64-Jährige den Zuschauern auch komplizierte Sachverhalte stets verpackt in kleinen Geschichten nahe.

Ende des Jahres wird der "Künstler der Nachricht" ("Frankfurter Rundschau") mit der Moderation der ZDF-Sendung aufhören. "Ich habe mich mit dem Sender darauf geeinigt, dass ich noch bis Jahresende diesen schönsten aller Jobs mache", sagte Lojewski am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa in Mainz. "Irgendwann ist Zeit, dass eine neue Generation drankommt."

1999 erhielt der Fernsehmann den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für sein "lebenslanges Wirken als Reporter, Studioleiter und Moderator", 1995 die Goldene Kamera. Bevor Lojewski im März 1992 zum "heute journal" wechselte, war er bei der ARD beschäftigt, unter anderem als Studioleiter in Washington und London sowie Moderator der "Tagesthemen" und Leiter des "Weltspiegels".

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.