Prada Manager für das IPO

Die LVMH-Tochter plant den Börsengang. Ex-Enel-Chef Tatò wurde in den Verwaltungsrat berufen.

Rom - Das italienische Modehaus Prada hat den ehemaligen Vorstandschef des Stromversorgers Enel, Franco Tatò, in seinen Verwaltungsrat berufen.

Mit Blick auf den für den Sommer geplanten Börsengang von Prada wolle das Unternehmen seine Führungsspitze erweitern und externe Manager als Berater gewinnen, berichtete die italienische Zeitung "Il Sole 24 Ore" am Freitag.

Tatò solle jedoch nicht Präsident des Modehauses werden. Prada hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 1,7 Milliarden Euro verbucht. Der Börsengang ist für Juli vorgesehen.