Citigroup Neuordnung

Die größte Finanzkonzern hat den Verantwortungsbereich von vier Topmanagern erweitert. Vorstandschef Weill steht unter Druck, seine Nachfolge zu regeln.

Sanford Weill, 69, Vorstandschef des weltgrößten Finanzkonzerns Citigroup , strukturiert das Spitzenmanagement um.

Deryck Maughan wird Chef einer neuen internationalen Sparte, die alle Geschäfte außerhalb von Nordamerika bündelt. In dieser Sparte wird auch das bedeutende Geschäft in Schwellenländern aufgehen.

Victor Menezes, bisher Chef der Schwellenländersparte, ist künftig für Fusionen und Übernahmen zuständig. Maughan wird die globale Verantwortung mit den Chefs der wichtigsten Produktbereiche der Citigroup teilen, deren Position in der jüngsten Umstrukturierung gestärkt wurde.

Robert Willumstad ist Chef der Privatkundensparte. Michael Carpenter führt den Bereich Investmentbanking, und Thomas Jones ist für Vermögensverwaltung zuständig. Analysten vermissten bei der Neuordnung Hinweise auf einen möglichen Nachfolger für Weill.

Citigroup: Was macht Chef Weill besser als die Konkurrenz?

Verwandte Artikel