Executive Training Karriere in Fernost

Das ETP-Programm bietet die Möglichkeit, in Asien Fuß zu fassen. Noch werden Interessenten gesucht.

Zum Auf- und Ausbau internationaler Handelsbeziehungen mit Japan und Korea finanziert die Europäische Kommission ein umfassendes Executive Training Programm (ETP). Für deutsche Unternehmen bietet sich die Möglichkeit, Mitarbeiter gezielt für 18 Monate nach Japan zu schicken oder in neun Monaten in Korea ausbilden zu lassen.

Die Europäische Kommission trägt hierbei den Hauptanteil sämtlicher Kosten in Höhe von 120.000 Euro und stellt so ein einzigartiges Fortbildungsprogramm zur Verfügung.

Die Nachwuchskräfte aus deutschen Unternehmen werden umfassend in Sprache, Kultur und den Wirtschaftsraum des jeweiligen Landes eingeführt. Sie lernen aus erster Hand und sammeln Erfahrungen, um später Ihre Kompetenzen beim Aufbau neuer Handelsbeziehungen für deutsche Unternehmen vor Ort einzusetzen. Das ETP-Programm umfasst eine intensive Sprachausbildung, Workshops und Besuche bei Unternehmen.

Jedes Unternehmen, das eine klare Strategie für den Export nach Japan oder Korea verfolgt, kann berufserfahrene Mitarbeiter und Nachwuchsführungskräfte entsenden. Bewerbungsschluss für das kommende Programm ist der erste August 2002.

Kontakt: SHL Deutschland GmbH
- Frau Birgit Graff -
Hans-Henny-Jahn-Weg 17
22085 Hamburg


Tel: 040-227 276-0
Fax: 040-227 276 66

www.etp.org 

etp.germany@shlgroup.com