VNG Neuer Aufseher

Personalwechsel beim Gasimporteur. Der künftige Ruhrgas-Chef nimmt im Aufseher-Sessel Platz.

Leipzig - Der größte ostdeutsche Erdgasimporteur Verbundnetz Gas Ag (VNG) hat einen neuen Aufsichtratsvorsitzenden. Der designierte Vorsitzende des Vorstandes der Ruhrgas AG, Burckhard Bergmann, wurde am Freitag in diese Funktion gewählt, wie das Unternehmen in Leipzig mitteilte. Der 58-Jährige löst Friedrich Späth ab, der sein Amt niedergelegt hat. Späth war seit September 1990 Vorsitzender des VNG-Aufsichtsrates.

Das vor elf Jahren gegründete Unternehmen ist als überregionale Ferngasgesellschaft in den neuen Bundesländern und Berlin tätig. Das Hauptgeschäftsfeld ist der Erdgashandel. Dazu bezieht VNG Erdgas von in- und ausländischen Anbietern und beliefert unter Nutzung eigener Speicherkapazitäten regionale Gasversorgungsunternehmen, Stadtwerke, Industriebetriebe und Kraftwerke.