Seogwipo Der kleinste WM-Spielort

Am Fuße der größten Erhebung Südkoreas, dem 1950 Meter hohen Berg Halla, befindet sich der am südlichsten gelegene und kleinste WM-Spielort. Seogwipo liegt auf der Insel Jeju, die jährlich über 3,5 Millionen Urlauber aus dem In- und Ausland anzieht. Das vulkanische Eiland ist vom Tourismus geprägt, der Haupteinnahmequelle für die knapp 500.000 Inselbewohner. In der Stadt Seogwipo im Süden leben 85.500 Menschen. Die Insel gilt immer noch als eines der beliebtesten Flitterwochenziele für jungvermählte Südkoreaner und ist die einzige Region Südkoreas, wo auch Mandarinen und Ananas reifen. Im 42.256 Zuschauer fassenden Jeju World Cup Stadium werden zwei Gruppenspiele und ein Achtelfinale ausgetragen. Die Arena wurde im Dezember 2001 fertig gestellt.

Folgende Spiele finden in Seogwipo statt
Brasilien - China (C) Sa. 08.06. um 13.30 Uhr
Slowenien - Paraguay (B) Mi. 12.06. um 13.30 Uhr
Achtelfinale Sa. 15.06. um 8.30 Uhr

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.