Shizuoka Die drittgrößte japanische WM-Arena

Das im März 2001 fertig gestellte Ecopa Stadium bietet 50.600 Zuschauern Platz. Die drittgrößte japanische WM-Arena wurde zwischen den Städten Kakegawa und Fukuroi, die zusammen 141.700 Einwohner haben, errichtet. Das Stadion im neu erbauten Ogasayama-Sportpark verfügt zwar über eine Tartanbahn. Diese wird jedoch bei den WM-Spielen nicht zu sehen sein, da 5500 mobile Sitzplätze ausgefahren und auf das Laufareal geschoben werden. Die Präfektur Shizuoka ist die Heimat des japanischen Nationalsymbols, des heiligen Berges Fujijama, und bekannt für sein mildes Klima. Im Ecopa Stadium werden zwei Gruppenspiele, unter anderem eines der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, und eine Viertelfinalpartie ausgetragen.

Folgende Spiele finden in Shizuoka statt
Kamerun - Deutschland (E) Di. 11.06. um 13.30 Uhr
Belgien - Russland (H) Fr. 14.06. um 8.30 Uhr
Viertelfinale Fr. 21.06. um 8.30 Uhr

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.