Seoul Auferstanden aus Ruinen

Seoul ist eine der modernsten Großstädte Asiens. In der Metropole leben gut zehn Millionen Menschen. Die Hauptstadt ist nicht nur wirtschaftliches und politisches, sondern auch kulturelles Zentrum des Landes. Nach dem Korea-Krieg 1953 wurde Seoul in einem rasanten Tempo wieder aufgebaut. Die Modernisierung der Stadt wurde durch die Ausrichtung der Olympischen Spiele 1988 vorangetrieben. Das Seoul World Cup Stadium wurde im Dezember 2001 fertig gestellt. In der 63.961 Zuschauer fassenden Arena werden die Eröffnungsbegegnung, ein weiteres Gruppenspiel und ein Halbfinale ausgetragen.

Folgende Spiele finden in Seoul statt
Frankreich - Senegal (A) Fr. 31.05. um 13.30 Uhr
Türkei - China Do. (C) 13.06. um 8.30 Uhr
Halbfinale Di. 25.06. um 13.30 Uhr

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.