Senegal Westafrikanische Debütanten

Das erste Mal dabei - Senegals Kicker wollen nicht bloß "Punktelieferant" sein. Wirtschaftlich hat das westafrikanische Land seine Bewährungsprobe bereits bestanden.

Senegal gehört bei dem bevorstehenden Turnier zum Kreis der Debütanten. Trotz vermeintlich übermächtiger Qualifikationsgegner wie Marokko und Ägypten sicherten sich die Senegalesen das Ticket nach Südkorea.

Ebenso eindrucksvoll wie die fußballerische Bilanz ist die wirtschaftliche Performance des westafrikanischen Landes. Senegal hat beim Bruttoinlandsprodukt zwischen 1997 und 2001 durchschnittlich um fünf Prozent zugelegt. Im gleichen Zeitraum stabilisierte sich die Inflationsrate bei unter zwei Prozent.

Größtes Problem ist nach wie vor die Auslandsverschuldung. Von der Regierung werden strukturelle Reformen erwartet, um den Schuldenberg abzutragen.

Die Team-Performance

Wie ihr Trainer Bruno Metsu, der als Profi unter anderem bei Olympique Lille spielte und sich als Trainer dort und beim CS Sedan einen Namen machte, sammelten auch die meisten senegalesischen Spieler Erfahrung in Frankreich.

Der erst 21 Jahre alte Stürmerstar El Hadji Diouf vom RC Lens, Afrikas Fußballer des Jahres, und Khalilou Fadida von AJ Auxerre gehören zu den Leistungsträgern. Für Diouf, der im Elfmeterschießen beim Afrika-Cup-Finale 2002 gegen Kamerun den entscheidenden Strafstoß verschoss, wird ein Traum wahr: "Das WM-Turnier dürfte für die meisten von uns ein Höhepunkt der Karriere sein."

Aber für Coach Metsu muss das noch nicht die letzte Überraschung gewesen sein: "Wer uns als Punktelieferant betrachtet, kann ein böses Erwachen erleben."

Teilnahmen und Titel

WM-Teilnahmen:
2002

Der WM-Kader

Der WM-Kader

Trainer: Bruno Metsu

Tor:
1 Tony Sylva (AS Monaco, FRA) 17.05.1975
16 Omar Diallo (Olympique Khourigba, MAR) 28.09.1972
22 Khalidou Cissokho (Jeanne d'Arc Dakar) 14.12.1972


Abwehr:
21 Habib Beye (RC Straßburg, FRA) 19.10.1977
6 Aliou Cisse (SC Montpellier, FRA) 24.03.1976
17 Ferdinand Coly (RC Lens, FRA) 10.09.1973
2 Omar Daf (FC Sochaux, FRA) 12.02.1977
13 Lamine Diatta (Stade Rennes, FRA) 02.07.1975
5 Alassane Ndour (AS St. Etienne, FRA) 12.12.1981
4 Pape Malick Diop (FC Lorient, FRA) 29.12.1974


Mittelfeld:
10 Khalilou Fadiga (AJ Auxerre, FRA) 30.12.1974
12 Amdy Faye (AJ Auxerre, FRA) 12.03.1977
23 Makhtar Ndiaye (Stade Rennes, FRA) 31.12.1981
20 Sylvain Ndiaye (OSC Lille, FRA) 25.06.1976
3 Pape Sarr (RC Lens, FRA) 07.12.1977
14 Moussa Ndiaye (CS Sedan, FRA) 20.02.1979
19 Pape Bouba Diop (RC Lens, FRA) 28.01.1978
15 Salif Diao (CS Sedan, FRA) 10.01.1977


Angriff:
7 Henri Camara (CS Sedan, FRA) 10.05.1977
9 Souleymane Camara (AS Monaco, FRA) 22.12.1982
11 El Hadji Diouf (RC Lens, FRA) 15.01.1981
18 Pape Thiaw (RC Straßburg, FRA) 05.02.1981
8 Amara Traore (FC Gueugnon, FRA) 25.09.1965


Zurück zu den Mannschaften


Verwandte Artikel