i2 Technologies Neues Vorstandsmitglied berufen

Das amerikanische Softwarehaus hat Sam Nakane zum Chief Operating Officer (COO) ernannt.

Dallas/München - Seit März 2001 war Sam Nakane als Chairman und Chief Executive Officer (CEO) für die japanische Niederlassung von i2 Technologies  tätig und Executive Vice President des amerikanischen Konzerns. Es ist ihm gelungen, die Marktposition des Softwareherstellers in Japan mit einer Umsatzsteigerung von 115 Prozent in 2001 deutlich zu verbessern.

Als COO wird Nakane die Verantwortung für die Bereiche Entwicklung, Consulting und Produkt-Marketing übernehmen. Darüber hinaus wird er - bis zur Ernennung eines Nachfolgers - die Aufsicht über das Japangeschäft behalten und dieses weiterführen.

Nakane kann bislang auf eine bewegte Karriere zurückblicken: Vor einem Jahr kam er von PricewaterhouseCoopers zu i2. Zuvor arbeitete er von 1993 bis 1996 als Präsident und CEO für den Aufbau des Japan-Geschäfts von SAP . Bevor er für SAP Japan tätig war, hatte Nakane im Verlauf von über 20 Jahren mehrere Managementpositionen bei IBM  inne.

i2 Technologies hat im abgelaufenen Geschäftsjahr branchenübliche Rückschläge hinnenhmen müssen. Bei einem Gesamtumsatz von 986 Millionen US-Dollar wurde ein operativer Verlust von 149 Millionen Dollar realisiert. Die Softwareschmiede hofft, im laufenden Jahr wieder schwarze Zahlen zu schreiben, wobei insbesondere vom japanischen Markt positive Signale erwartet werden.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.