Kirch-Gruppe Finanzchef erhält den Laufpass

CFO Brian McCannan Cook soll den schwer angeschlagenen Medienkonzern verlassen.

München - In der heißen Verhandlungsphase sonnte Brian McCamman Cook (43) sich angeblich in Florida und war nicht erreichbar. Offenbar machte er lieber Urlaub als hart zu verhandeln. Eine Haltung, die die Verantwortlichen veranlasst haben könnte, den Urlaub auf unbestimmte Zeit zu verlängern. McCamman Cook müsse unabhängig von dem drohenden Insolvenzantrag seinen Posten räumen, hieß es in Unternehmenskreisen. Damit wurde ein Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Freitag bestätigt.

Des weiteren sei es dem gelernten Banker McCamman Cook nicht gelungen, den Verhandlungspartnern und Kirch-Beratern die Finanzlage des Konzerns ausreichend transparent darzustellen. So sollen auf dem Höhepunkt der Verhandlungen angeblich Schulden in Höhe von rund 50 Millionen Euro in den Aufstellungen zur Finanzlage "vergessen" worden sein.

Der Kirch-Geschäftsführer für Finanzen war vor knapp einem Jahr von der Credit Suisse First Boston zur Kirch-Holding gewechselt. Bei dem Bankinstitut war er als Head of Corporate Banking für das Firmenkreditgeschäft der Bank zuständig.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.