Cargolifter Umstrukturierungsmaßnahmen

Der angeschlagene Luftschiffbauer plant, Aufsichtsrat und Vorstand zu erweitern.

Berlin - Bei  Cargolifter zeichnet sich eine Umstrukturierung des Managements ab. Das bisherige Aufsichtsratsmitglied Bernd Helmut Kröplin will in den Vorstand des angeschlagenen Luftschiffbauers wechseln. Dies teilte das Unternehmen am Freitag ad hoc mit. Kroeplin soll das Ressort Technologie, welches bisher von Vorstandschef Carl Heinrich von Gablenz mitverwaltet wird, übernehmen.

In der Hauptversammlung am 16. März wird der Manager sein Aufsichtsratsmandat niederlegen, um so den Weg für eine Berufung in den Vorstand frei zu machen. Mit der Nominierung Kröplins erweitert sich das Gremium, dem bisher lediglich Vorstandschef von Gablenz und Finanzchef Karl Bangert angehörten, auf drei Personen.

Quo vadis Cargolifter?

Die Nachfolge Kröplins im Aufsichtsrat soll Wolfgang Schneider, ehemaliger Geschäftsführer des Bereichs Entwicklung bei Daimler Chrysler Aerospace, antreten. Darüber hinaus will der Berliner Luftschiffspezialist auf der Hauptversammlung die Aufstockung des Kontrollgremiums von drei auf sechs Mitglieder beschließen.

Um die Zukunft von Cargolifter herrscht derzeit großes Rätselraten. Der Luftschiffbauer hatte in der vergangenen Woche bekannt gegeben, ohne staatliche Unterstützung nicht weiter überlebensfähig zu sein.

Die im MDax gelistete Aktie des Unternehmens war kurz nach Verkündung dieser Hiobsbotschaft um zeitweilig 60 Prozent auf ein Rekordtief abgestürzt. Derzeit befindet sich das Unternehmen in Gesprächen mit Bund und Ländern über eine etwaige Beteiligung.